Perfekter Start ins neue Jahr!

Endlich stand am Wochenende wieder einmal Fussball auf dem Plan. Wir starteten das Hallenturnier ein bisschen verkatert und wurden im ersten Spiel kalt geduscht. Obwohl wir eigentlich die bessere Mannschaft waren, konnten wir kein Tor erzielen und  der SV Port nutzte einen Eckball eiskalt aus. Somit war es klar dass keine Niederlage mehr drin lag. Nach einer langen Pause starteten wir wieder überlegen ins zweite Spiel gegen den FC Lerchenfeld. Dieses Mal konnten wir das entscheidende Tor erzielen und wir gewannen 1:0. Nun waren wir warm geschossen und konnten im dritten Spiel an die Leistung anknüpfen. Trotz der starken Torhüterin des FC Roggwil/Steckholz, konnten wir zwei Bälle in den Maschen unterbringen. Eine Nullnummer gab es im vierten Spiel. Trotz Chancenplus konnten wir gegen SG Malters/Wolhusen keinen Treffer verbuchen und Amelie hielt ihren Kasten auch sauber. Somit mussten wir im letzten Spiel siegen, ansonsten wäre Feierabend gewesen. Gegen den FFC Therwil liessen wir uns keine Blösse geben und siegten überlegen mit 4:1. Somit waren wir Gruppensieger und stiessen ins Halbfinale vor. Im Halbfinale trafen wir auf den FC Wolfwil. Wir waren viel spritziger und frischer als unsere Gegnerinnen, da sie nur mit 6 Spielerinnen angereist waren. Somit erreichten wir relativ locker mit einem 2:0 den Final. Im Final wartete das Team Unter Emmental. Wir waren uns bewusst, dass nur mit Kampf und vollem Einsatz der Turniersieg drin lag. Vor dem Spiel wurden wir nochmals wach gerüttelt und gingen voller Überzeugung ins Spiel. Schnell gingen wir mit 1:0 in Führung. Leider gelang anschliessend der Ausgleichstreffer und die Zeit war auch schon bald um. Da ein Spiel nur 9 Minuten dauerte, schafften wir die Entscheidung in der regulären Spielzeit nicht. Penaltyschiessen stand auf dem Programm. Amelie machte den Gegnerinnen mächtig Eindruck und schon verschoss die erste Spielerin ihren Penalty. Toni verwandelte unseren ersten Penalty souverän. Genauso souverän hielt Amelie den nächsten Penalty und trat anschliessend gleich selbst an. Natürlich war auch dies ein Volltreffer! Amelie - die Penaltykillerin! Sie hielt auch den dritten Penalty - Wahnsinn. Der Schiri war so beeindruckt und glaubte wir haben den Sieg in der Tasche. Jedoch schritt die Jury ein und wir mussten unseren Jubel unterbrechen. Unser dritte Penalty musste sitzen. Das tat er und somit durften wir den Pokal offiziell in die Höhe stemmen! Wir durften uns sogar kurz wie Bachelor-Kandidatinnen fühlen - alle haben eine Rose gekriegt :) 

N. Scheidegger

 Fotos