Am 24.02.2019 versammelten wir uns um 11.15 Uhr in Kirchberg. Es kamen fast alle pünktlich, Amelie hatte zeitliche Verwirrung, schaffte es jedoch auch auf den ersten Match.

 

1 Spiel vs Thun Berner Oberland

Das Turnier fand in Kirchberg auf dem Kunstrasen statt. Die Spielerinnen waren alle motiviert, da man endlich wieder Rasen unter den Füssen spüren konnte. Wir traten nur mit 12 Spielerinnnen an, zwei davon waren vom B. Unter besten Bedingungen starteten wir gegen das Team Thun Berner Oberland ins Turnier. Der Gegner startete besser ins Spiel. Sie hatten einige Freistosschancen, welche aber niemand verwerten konnte. Danach wurde das Spiel ausgeglichener. Toni konnte mit dem ersten Torabschluss ein erstes Zeichen setzen. Nach 15 Minuten eroberte Nudle den Ball. Nach einem sofortigen Abschluss flog der Ball in die längere Ecke - 1:0. Die Gegner suchten den Anschlusstreffer häufig mit langen Bällen, jedoch erfolgslos. In der 26‘ konnte dann der Gegner den Anschlusstreffer nach einer schönen Ballstafette erzielen. Wir liessen dies aber nicht auf uns sitzen. Nach einem Zuspiel von Nudle erzielte Toni in der 34‘ Minute das 2:1. Kurz darauf erzielte unser Gegner nach einem Freistoss den Anschlusstreffer. Nach verpassten Chancen durch uns in der letzten Minute endete das Spiel schlussendlich mit 2:2. 

 2 Spiel vs Herzogenbuchsee

Beim zweiten Spiel traten wir gegen den FC Herzogenbuchsee an. Das Spiel begann ziemlich ausgeglichen. Torchancen waren auf beiden Seiten lange keine zu verzeichnen. Nach 20‘ flankte Nudle den Ball flach in den Sechzehner. Larissa stand am richtigen Ort und erzielte das 1:0. Einige Minuten später verzeichnete der Gegner einen Lattenschuss. Nach einem Zuspiel von der heute formstarken Cele schiebte Nudle den Ball zum 2:0 ins Netz ein. Nudle war damit anscheinend noch nicht zufrieden. Nach einem herrlichen Solo erzielte sie das 3:0. Im Schlussspurt bekamen wir einen Eckball zugesprochen. Cele spielte den Ball auf die Füsse von Larissa, welche den Ball auf die Torhüterin schoss. Lisa reagierte am schnellsten und schob nach einem Abpraller den Ball ins Tor - 4:0. Nach einem harzigen Start konnten wir uns somit dennoch souverän durchsetzen.  

3 Spiel vs Kirchberg

Unser letztes Spiel bestritten wir gegen die Heimmannschaft FC Kirchberg. Die Mannschaft war unser stärkster Gegner. Aber auch in diesem Spiel blieben in den Afangsminuten die Torchancen aus. Obwohl unser Gegner auf Papier die bessere Mannschaft ist, war auch dieses Spiel sehr ausgeglichen. Eine erste Torchance der Gegnerinnen nach 15 Minuten wehrte Amelie souverän ab. Das körperbetonte Spiel lief zum grössten Teil in der mittleren Zone ab. Nach einem Freistoss der Gegnerinnen in der 20 Minute konnten wir in der Verteidigung nicht richtig klären. Dies führte zum Führungstreffer des FC Kirchbergs. Zehn Minuten später war der Ball wieder in unserem Netz. Keine Minute später knallte der Ball nach einem Schuss von Nudle an die Latte der Gegnerinnen. Trotz des Weckrufes mussten wir in der 34 Minute das 0:3 hinnehmen. Am Ende blieb es bei diesem Resultat. Die Gegnerinnen waren schlussendlich doch effizienter und spielintelligenter. 

Fazit

Die Bilanz des Turniers ist ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage. Sicherlich wäre mehr drin gewesen. Hauptsache ist aber, dass wir erste Spielminuten auf dem Rasen sammeln konnten und uns im Team wieder finden konnten. 

Team: Chanton, Biedermann, S. Scheidegger, Martinelli, Steffen, Landi, N. Scheidegger, Kaderli, Corea, Lemp, Krebs und Dietrich 

 

F. Adam